English    |   Français 

  Produkte     Anwendungen     Partner     Aktuelles     Download     Stellenangebote     Über Uns     Kontakt  

Mittelfrequenz-Invertertechnik (MFDC)


Widerstandsschweißsystem auf Basis von Mittelfrequenz-Invertern erlangen in letzter Zeit eine immer größere Bedeutung. Allen Invertern gemein ist der prinzipielle Aufbau: zunächst wird der 3-phasige Eingangsstrom gleichgerichtet und in der nachgeschalteten Inverterbaugruppe mit Hilfe von Leistungshalbleitern (IGBT's) in höherfrequenten Wechselstrom von 1 kHz zerhackt. Dieser Wechselstrom wird dann im Schweißtransformator in für das Schweißen geeignete Größen gewandelt und anschließend gleichgerichtet. An der Schweißstelle liegt somit Gleichstrom (DC) an.

Der gegenüber Wechselstromsystemen höhere Preis wird sicherlich durch die vielen Vorteile der MFDC-Systeme ausgeglichen:

  • 3-phasige balancierte Netzbelastung, keine Phasenverschiebung
  • geringe Restwelligkeit des Schweißstroms (2 kHz Ripple)
  • kleinste regelbare Zeiteinheit ½ Periode = 0,5 Millisekunden
  • geeignet auch für kurze Schweißzeiten ab ca. 20 ms
  • kontinuierliche Energieeinbringung in die Schweißlinse
  • leichtere und kleinere Transformatoren
  • geringe induktive Verluste, dadurch keine Abhängigkeit der Trafogröße vom Schweißfenster

Zudem eignen sich diese schnell regelbaren MFDC Stromquellen beim Blechschweißen auch für den Einsatz des adaptiven MASTER Regelverfahrens. Basierend auf einer Referenzschweißung passt der MASTER auch bei Störeinflüssen wie Nebenschluss, Blechaufsprüngen etc. die Schweißparameter optimal an.

Unsere Lösungen:
Je nach benötigter Schweißleistung und gewünschter Schnittstellenausstattung stehen hier die Mittelfrequenzsysteme der SPATZ+, SilverSPATZ sowie ServoSPATZ+ Familien zur Auswahl.

Inverter Schweißstrom
SPATZ+M300
SPATZ+M400
ServoSPATZ+M400
bis 18 kA
SPATZ+M600
SilverSPATZM600
SilverSPATZM800
ServoSPATZ+M600
ServoSPATZ+M900
bis 30 kA
SPATZ+M900 bis 45 kA
SPATZ+Tandem1800 bis 65 kA
SPATZ+MS2400 bis 100 kA